Have any Questions? +01 123 444 555

Was ist Voltigieren

Turnen auf dem Pferd

Alle wichtigen Informationen zum Voltigieren

Voltigieren ist Turnen auf einem gehenden oder galoppierenden Pferd, was an einer Longe von einem Longenführer auf einem ca. 18 m breiten Kreis, dem Voltigierzirkel, geführt wird.

Das Pferd läuft in den Gangarten Schritt, Trab oder Galopp, wobei Trab auf Turnieren nicht verwendet wird. Es turnen ein bis drei Voltigierer gleichzeitig auf dem Pferd.

Voltigieren - ein Leistungssport?

Gerade für Kinder ist das Voltigieren oft der Einstieg in den Pferdesport. Als Leistungssport gewinnt das Voltigieren immer mehr an Bekanntheitsgrad. Im Jahr 2006 wurden bereits die Weltmeisterschaften in Deutschland ausgetragen.

In der ganzen Welt wird also mit viel Spaß erfolgreich voltigiert! Zwar gilt Europa als Leistungszentrum im Voltigiersport, doch auch außerhalb Europas gibt es sehr leistungsstarke Gruppen und Einzelvoltigierer, z. B. in den USA, Australien, Argentinien, Brasilien und Südafrika.

Für gewöhnlich startet man als Anfänger in den Nachwuchsgruppen im Schrittbereich, um sich (meist spielerisch) an den Umgang mit dem Pferd zu gewöhnen.

Turniermäßig betrieben ist das Voltigieren ein anspruchsvoller Leistungssport, der, wie wenig andere Sportarten, den Sportler in vielerlei Hinsicht fordert. Es geht um Gleichgewicht, Kraft, Spannung, Beweglichkeit, Ausdauer, Rhythmusgefühl, Vertrauen, Mut, Kreativität und nicht zuletzt um das gemeinsame Turnen in der Gruppe und das gemeinsame Versorgen des Pferdes.

Leistungs- und Nachwuchsklassen

Als Turniersport existiert das Voltigieren als Einzel-, Doppel- und Gruppenvoltigieren. Die Gruppen bestehen aus sechs oder acht Teilnehmern und einer Ersatzperson. Auf Turnieren wird bei den Einzelwettbewerben nach Geschlechtern getrennt gerichtet.

Das Gruppen-Voltigieren wird in die Leistungsklassen A-S aufgeteilt, wobei S die höchste Klasse ist, in der Meisterschaften ausgetragen werden.

Im Nachwuchsbereich werden Wettbewerbe in folgenden Klassen ausgetragen:

  • Nachwuchs (Pflicht im Galopp, Kür im Schritt)

  • Einsteiger (Einige Übungen der Pflicht im Galopp, Kür im Schritt)

  • Schritt-Schritt (Pflicht und Kür komplett im Schritt)

     

In den Nachwuchsgruppen läuft auf Turnieren zusätzlich ein/e Helfer/in mit in den Wettkampfzirkel ein, um die Voltigierer beim Aufsprung zu unterstützen.

Ein Turnierprogramm setzt sich aus Pflichtübungen und einer Kür zusammen. Die Pflicht variiert in den verschiedenen Klassen, darf aber natürlich nicht verändert werden. Die Kür wird von der Gruppe selbst kreativ zusammengestellt und mit Musik unterlegt. 

Wettkämpfe

Es finden jährlich eine große Anzahl an Voltigierwettkämpfen statt:

  • Turniere auf Bezirks- oder Kreisebene, die von den Vereinen ausgerichtet werden

  • Landesmeisterschaften, z. B. Hessenmeisterschaft (bereits viele Male von uns in Hungen ausgerichtet)

  • Nord- und Süddeutsche Meisterschaften (für Hessen → Süddeutsche Meisterschaften)

  • Deutsche Meisterschaft und Deutsche Jugendmeisterschaft

  • 5-Länder-Vergleichskampf (zwischen Hessen, Saarland, Rheinland, Westfalen, und Rheinland-Pfalz)


Copyright 2020 by Reit- und Fahrverein Horlofftal Hungen e.V.